Fernwärme - Allgemein

Die Alternative: Fernwärme
Die Alternative: Fernwärme

Bereits Anfang der 80er Jahre wurde über ein Konzept der Versorgung der öffentlichen Gebäude mit der umweltfreundlichen Fernwärme nachgedacht. Als Ausfluss dieser Überlegungen wurde 1981 ein Blockheizkraftwerk bei der Hauptschule Rülzheim errichtet, welches für die Wärmeversorgung der Schulen noch heute genutzt wird. Zudem war das BHKW (Blockheizkraftwerk) bei der Schule ein Pilotprojekt, welches bereits wenige Jahre später in einer größeren Dimension beim Umbau des Freizeitzentrums „Moby Dick“ erneut Anwendung finden konnte.

Energiebereitschaft (nach Dienstschluß)
Gemeindewerke - Fernwärmeversorgung
FW-Rülzheim

Verbandsgemeindeverwaltung, Rülzheim
Tel. 7002-1011
Tel. 0176 / 21038666 (Notdienst)
Ihre Ansprechpartner
Wolf, Klaus Technischer Fachwirt
Hellmann, Bruno Elektromeister
Wolff, Michael Maschinenwart

Das als Umweltwärmeanlage ausgelegte Blockheizkraftwerk beim Freizeitzentrum dient dessen vollständiger Versorgung mit Wärme und war zu Beginn der Bad-Wiedereröffnung 1984 innerhalb eines Kreislaufsystems auch auf die Nutzung der Abwärme der Traglufthalle des „Moby Dick“ ausgelegt.

Dieses zu der damaligen Zeit einzigartige Konzept der Verbindung eines Freizeitzentrums im Verbund mit einem Blockheizkraftwerk wurde durch den mittlerweile leider verstorbenen Altbürgermeister Helmut Braun initiiert und unter Mitwirkung aller Ratsgremien und Verantwortlichen in die Praxis umgesetzt. Auch das Land Rheinland-Pfalz hat die Maßnahme als Pilotprojekt gefördert.

Der Betrieb der Blockheizkraftwerke erfolgte zu Beginn zunächst im sogenannten „Inselbetrieb“, d.h. jedes Heizkraftwerke war autark für sich und versorgte jeweils nur bestimmte Gebäude. Bereits in der Ursprungsplanung war aber eine Ringverbindung zwischen den einzelnen Standorten beabsichtigt, damit die Wärmeerzeugung und Abgabe im Verbund möglich wurde.

Bis zu diesem Ausbaustand wurden durch die beiden Blockheizkraftwerke ausschließlich öffentliche Gebäude wie z.B. Haupt- und Grundschule, Rathaus, Alten- und Pflegeheim „Braun'sche Stiftung“ u.a. versorgt.

Mit Bau des bisher letzten Blockheizkraftwerkes für die Versorgung des Neubaugebietes Süd im Jahre 1989 wurde nicht nur der Ringschluss zwischen den einzelnen Standorten geschaffen sondern auch erstmals die Belieferung von Haushalten mit der umweltfreundlichen Energieart Fernwärme ermöglicht.

Neben der Fernwärmeerzeugung wird elektrische Energie mittels Generatoren erzeugt, die von den für die Wärmeleistung verantwortlichen Gasmotoren angetrieben werden. Dieser erzeugte Strom wird dann wiederum über das Netz der Gemeindewerke Rülzheim (Bereich Elektrizitätsversorgung -EVU-) an die Rülzheimer Stromhaushalte geliefert. Diese umweltfreundliche Stromerzeugung deckt derzeit rund 40 Prozent des gesamten Strombedarfs der Ortsgemeinde Rülzheim.

Im Vergleich zur konventionellen Erzeugung von Strom mittels Kohlekraftwerken wird durch den hohen Wirkungsgrad der Blockheizkraftwerke Primärenergie von bis zu 860 Tonnen Rohöl jährlich eingespart. Damit wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern ein wirtschaftlicher sinnvoller Verbund von Wärmebedarfsdeckung und Stromerzeugung geschaffen.

Im Jahr 2010 wurden für das Neubaugebiet "Kastanienallee" in Rülzheim, am Ortsausgang Richtung Rheinzabern, neue Versorgungsleitungen verlegt. Damit können die rund 35 neuen Baugrundstücke ebenfalls umweltschonend mit Fernwärme beliefert werden.

Die Gemeinde Rülzheim beabsichtigt auch in Zukunft die Wärmeversorgung im Sinne ihrer Bürger und zur Minderung der Umweltbelastung auszubauen. Auch für die Gewerbetreibenden wird ein entsprechendes Angebot geschaffen. Aus diesem Grund wird auch das neue Gewerbegebiet im nördlichen Bereich von Rülzheim an das Fernwärmenetz angeschlossen.

Blockheizkraftwerk Schule

Blockheizkraftwerk Schule

Blockheizkraftwerk Schule

Blockheizkraftwerk Freizeitzentrum

Blockheizkraftwerk Freizeitzentrum

Blockheizkraftwerk Freizeitzentrum

Blockheizkraftwerk Freizeitzentrum

Blockheizkraftwerk Freizeitzentrum

Blockheizkraftwerk Süd

Blockheizkraftwerk Süd

Blockheizkraftwerk Süd

Blockheizkraftwerk Süd

Copyright © 2017 Verbands- und Gemeindewerke Rülzheim
Am Deutschordensplatz 1 - 76761 Rülzheim
Tel. 07272 / 7002-1011 - Fax. 07272 / 7002-1695
mail und internet